Projekte
 
Kyama - Pfarrei St. Petyer, Diozöse Solwesi, Sambia
Nähprojekt
Lehrer: Mr. Malupenga
 

Ich hatte die Gelegenheit einige der Schüler des Nähprojektes des Vormittag-Kurses zu treffen. Vormittags besuchen 6 diesen Kurs und eine andere Gruppe den Nachmittags Kurs. Sie werden Ende August 2015 abschließen und werden dann am Tag ihrer Examensfeier eine Nähmaschine berreicht bekommen. Eine neue Gruppe wird kommen und deren Kurs wird im September beginnen.

Alle von ihnen haben ihre Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck gebracht, dass Sie ihnen die Gelegenheit gegeben haben, das Nähen erlernen zu können. Dies wird eine große Hilfe fr ihre Familien sein, da sie mit dem Gelernten verdienen können.

Persönliche Geschichten:

 

1. Tabethy Kindalo


Sie hat fünf Kinder, die alle zur Schule gehen. Ihr Mann arbeitet im Sicherheitsdienst mit geringem Einkommen. Sie haben Schwierigkeiten die Bedürfnisse der Familie zu finanzieren. Wenn sie mit ihrer Ausbildung fertig sein wird, plant sie Kleider zu nähen, diese ins Dorf zu bringen, und gegen Lebensmittel, wie Mais, Kartoffeln, Bohnen und Erdnüsse, einzutauschen. Dann wird sie nach Solwezi kommen und diese Produkte auf dem Markt verkaufen. Auf diese Weise ist sie sicher mehr zu verdienen.

 

2. Lazorine Mundombe

Sie hat 2 Kinder; eines ist in der 11. Klasse und das andere in der 12.. Sie ist Witwe und hat bis jetzt ihre Verwandten gebeten ihre zwei Kinder zu unterstützen, da sie arbeitslos ist. Sie freut sich darauf, nach ihrer Nähprüfung selber Geld zu verdienen und in der Zukunft ihre Verwandten nicht mehr um Unterstützung bitten zu müssen.

 

3. Priscila Chibala

Sie ist alleinerziehende Mutter mit einem Kind, das eine Ausbildung in der Krankenpflege macht. Sie ist arbeitslos und ihre Mutter, die ebenfalls finanziell nicht abgesichert ist, ist diejenige, die versucht, sie und ihr Kind zu unterstützen. Sie versucht gut zu lernen, so dass sie am Ende des Kurses die Nähmaschine erhalten kann. Sie ist ebenso sicher, wie die anderen, dass die Nähmaschine eine große Hilfe sein wird, ihre Nähfähigkeiten zu bessern und mehr Käufer zu gewinnen. Sie freut sich darauf, selber zu verdienen und fähig zu sein ihr Kind und ihre Mutter zu unterstützen.

 

4. Womba Luzeji

Sie ist Single und arbeitslos und hängt ganz von ihrer Mutter ab. Sie war nur Zuhause und tat nichts und verlor so ihren Lebensmut. Als sie von dem Nähprojekt hörte, bekam sie neue Hoffnung. Sie nahm die Gelegenheit wahr, und schrieb sich im Nähkurs ein. Sie ist davon überzeugt, dass sie nach dem Kurs als Person wertvoller ist. Sie will selber nähen und so für sich selber und ihre Familie Geld verdienen.

 

5. Malijuze Mufamli

Sie ist schon im fortgeschrittenen Alter. Sie hat 8 Kinder, die alle verheiratet sind und eines ist verstorben. Sie kümmert sich um die 4 Kinder ihres verstorbenen Sohnes, da dessen Frau auch kurz nach ihm verstorben ist. Sie hat Schwierigkeiten, die Kinder zu versorgen, da ihr Mann arbeitslos und krank ist. Das Nähen zu erlernen ist eine große Gelegenheit für sie einen Ausweg aus ihrer jetzigen Situation zu finden. Sie ist sehr zuversichtlich, dass die Näharbeit ihr helfen wird, Geld zu verdienen um ihren Mann und ihre Enkelkinder zu unterstützen.

 
Der Lehrer, Mr. Malupenga
 
 
Prepared by
Sr. Norma G. Atilano,MMB
Project Secretary
6th Aug. 2015